JENS MUNSERHELMET DESIGNER

NEWSAuf Umwegen zum 4. SternOn detours to the 4. star

Nico freute sich riesig, ein Bild des lang ersehnten Pokals der Fussball-Weltmeisterschaft auf seinem Helm vor einheimischer Kulisse präsentieren zu können, jedoch wurde diese Freude ja bekanntlich nicht vollständig von der Rechtsabteilung der FIFA geteilt und eine schnelle Designänderung wurde dringend benötigt.
Zu diesem Zeitpunkt wartete der Helm schon verpackt bei der Firma Schuberth in Magdeburg auf seinen großen Einsatz und eine Lösung musste her, um mit einem Helm mit zugelassener Symbolik vor die Weltpresse treten zu können.
Da für Jens Munser sowieso ein Besuch des Paddock für den Donnerstag anstand, war es naheliegend, verschiedene Folien vorzubereiten, um den Helm vor Ort zu ändern. Am Ende brachten ihm die 4 Sterne anscheinend extra viel Glück für seinen 4. Sieg in der Saison 2014.

 

Nico was really excited to show a picture of the long- anticipated trophy of the football world championship on his helmet in a home-like setting.
However, it is well known that this excitement has not been fully approved by the law-department of the FIFA and the urgent need for a change in of the design became apparent.
At this point in time, the helmet had already been shipped to Schuberth in Magdeburg, waiting for its public presentation. Thus, a fast solution had to be found, in order to be able to show the helmet to the global press, without it losing its symbolic character.
Since Jens Munser was already planning to visit the paddock of the track on thursday, it was only standing to reason to prepare the material needed and change the helmet on-site.
In the end, the 4 stars appear to have operated as lucky charms for his 4. victory in the season of 2014.